Deutsches Historisches Institut Moskau (DHI)

Das Deutsche Historische Institut Moskau erforscht die gemeinsame Geschichte Deutschlands und Russlands, intensiviert die Kooperation zwischen russischen und deutschen Wissenschaftlern, fördert den
wissenschaftlichen Nachwuchs, koordiniert gemeinsame Forschungs- und Editionsprojekte und führt diese durch. Mit einer Präsenzbibliothek, Internet-Arbeitsplätzen, Serviceleistungen und einer Vielzahl von Veranstaltungen bildet das Institut einen «Stützpunkt» für die russische Deutschland- und die deutsche Russlandforschung.

Das Institut wurde gemeinsam initiiert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach- Stiftung und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Es wird von der Max Weber Stiftung getragen. Aufgaben des Instituts sind:

  • eigene Forschung insbesondere zur deutsch-russischen Geschichte in ihrem internationalen Zusammenhang in der Zeit vom 16. bis zum 20. Jahrhundert;
  • Förderung deutscher und russischer Nachwuchswissenschaftler durch die Ausschreibung von Stipendien und Preisen;
  • Organisation von Konferenzen, Seminaren und Vorträgen sowohl für Wissenschaftler als auch für die interessierte Öffentlichkeit;
  • Betreuung einer Präsenzbibliothek, die allen Interessierten für Forschung, Lehre und Studium zur Verfügung steht;
  • Beratung und Unterstützung bei der Arbeit in russischen Archiven und Bibliotheken.

So finden Sie uns

Deutsches Historisches Institut Moskau (DHI)

Adresse: Deutsches Historisches Institut Moskau
Ul. Voroncovskaja, 8, Gebäude 7
109044 Moskau
Russland

Telefon: +7 (495) 730 52 49
E-Mail: