Deutsch-Russisches Science Forum „Nachhaltige Mobilität. Stadtplanung. Klimawandel“

© kurosuke - stock.adobe.com

Informationen zur Veranstaltung

1. bis 2. Dezember 2020

Moskau
Veranstalter: Die Deutsche Botschaft Moskau, das Deutsche Historische Institut Moskau (DHIM), das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in Partnerschaft mit der Moskauer Staatlichen Universität für Bauwesen (MGSU)

Das Modell der autogerechten Stadt, wie es im 20. Jahrhundert entstand, stößt heute an seine Grenzen. Mit der Verdichtung der Städte nimmt auch der Verkehr immer mehr zu. Die Folgen sind Platzkonflikte, weitreichende Schäden für die menschliche Gesundheit und Umwelt sowie große Belastungen für das Klima. Inzwischen hat vielerorts ein Umdenken eingesetzt. Der Anteil des Radverkehrs und des ÖPNV am urbanen Verkehrsaufkommen nimmt in den Metropolen Deutschlands, Russlands und anderer Länder zu. Akteure in Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Think Tanks und NGOs entwerfen Ideen für umweltgerechte Mobilität und die lebenswerte Stadt der Zukunft.

Die Deutsche Botschaft Moskau, das Deutsche Historische Institut Moskau (DHIM), das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in Partnerschaft mit der Moskauer Staatlichen Universität für Bauwesen (MGSU) organisieren ein Deutsch-Russisches Science Forum in Moskau zum Thema nachhaltiger Mobilität und Stadtplanung unter Berücksichtigung des Klimawandels.

Das Science Forum widmet sich drei Themenbereichen:

  • Herausforderungen: Umwelt- und Gesundheitsfolgen städtischer Mobilität
  • Politikansätze: Konzepte für nachhaltige Mobilität
  • Visionen für die Stadt der Zukunft: Mobilität jenseits der autogerechten Stadt

Das Forum ist für den 1.-2. Dezember 2020 geplant. Angesichts der aktuell nicht abschätzbaren Dynamik der Coronavirus-Epidemie steht dieses Datum unter Vorbehalt. Wir bitten Sie dafür um Verständnis.

Das Science Forum findet auf Deutsch und Russisch mit Simultanübersetzung statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.