Zurück in die Zukunft mit nachhaltigen Mobilitätskonzepten: Stadt- und Verkehrsplanung unter den Bedingungen des Klimawandels

© kurosuke - stock.adobe.com

Welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Stadtplanung hat, werden deutsche und russische Wissenschaftler im Deutsch-Russischen Science Forum „Nachhaltige Mobilität. Stadtplanung. Klimawandel“ vom 1. Bis 3. Juni 2021 diskutieren.

Informationen zur Veranstaltung

1. bis 3. Juni 2021

Moskau
Veranstalter: Das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH), die Deutsche Botschaft Moskau, das Deutsche Historische Institut Moskau (DHIM), Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung in Partnerschaft mit der Moskauer Staatlichen Universität für Bauwesen (MGSU)

Die autoorientierte Stadt- und Verkehrsplanung des zwanzigsten Jahrhunderts hat ihre Grenzen erreicht. Enorme Verkehrsbelastungen, Staus, Konflikte um knappen Raum verursachen schwere Schäden für den Menschen und unser Klima. Der u.a. dadurch verursachte Wandel unseres Klimas beschleunigt den negativen Trend noch.

Deshalb wird Ruf nach Alternativen zur automobilorientierten Stadtplanung immer lauter. Der Ausbau der Fahrradwege in Städten sowie des Netzes der öffentlichen Verkehrsmittel wären solche Alternativen. Nachhaltige Transportmittel und Systeme sind Schlüsselfaktoren, um die Lebensbedingungen in der Stadt der Zukunft zu verbessern, so die These der WissenschaftlerInnen.

Das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) Moskau lädt Sie ein, am Dialog der deutschen und russischen Experten teilzunehmen und die Perspektiven der Stadtplanung unter den Bedingungen des Klimawandels zu diskutieren.

2021 wird das etablierte Format des DWIH Moskau und der deutschen Botschaft in Moskau „Deutsch-Russisches Science Forum“ in der Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut organisiert.

Das Science Forum widmet sich dabei drei Themenbereichen:

  • Umwelt- und Gesundheitsschäden durch die autoorientierte Stadt- und Verkehrsplanung
  • Nachhaltige Mobilitätskonzepte
  • Alternativen zur autoorientierten Stadt – Szenarien für die Zukunft

Diese Veranstaltung findet auf Deutsch und Russisch mit Simultanübersetzung statt.

Wir freuen uns auf Ihre Registrierung zur Veranstaltung!

Das Programm und das Registrierungsformular werden hier veröffentlicht.