TOGETHER APART. Ein internationales Kulturprojekt mitmachen

© iStock

„TOGETHER APART“ ist ein internationales Kulturprojekt der Hans-Farmont-Stiftung und der Partnerstädte von Düsseldorf.

Im Jahr 2020 wird der Schwerpunkt des Programms auf einer Dokumentarfilmproduktion liegen, die in Zusammenarbeit mit 2 professionellen Mentoren und 9 Teilnehmern aus Haifa, Chiba, Chongqing, Moskau, Palermo, Reading, Warschau, Chemnitz und Düsseldorf produziert werden soll.

Die Idee besteht darin, eine gemeinsame Videoarbeit zu schaffen, die innerhalb von zwei Wochen gemeinsam in einem Online-Format entwickelt wird. Am Ende des Projekts soll ein internationaler Kurzfilm entstehen – eine Art kuratierter Patchwork-Stich. Die Videos werden gemein haben, dass sie alle mit einfacher Videotechnik (beispielsweise einem Smartphone) aus dem Inneren eines Autos gefilmt werden. In 9 Autofahrten in 9 verschiedenen Städten werden die 9 Teilnehmer*innen Filmmaterial sammeln, das sich mit der aktuellen Situation der Pandemie befasst. Ziel ist es, eine virtuelle Reise zu starten und diese in einer eigenen künstlerischen Arbeit zu gestalten. Was passiert gleichzeitig in den Straßen von Palermo und Haifa? Wie sehen die Menschen ihr Land und andere Länder in dieser herausfordernden Zeit von Covid-19? Wo liegen Gemeinsamkeiten und wo finden sich Unterschiede?

Bewerben können sich junge Menschen, die ihren Hauptwohnsitz in einer der teilnehmenden Städte haben. Die Teilnehmer*innen müssen zwischen 18 und 25 Jahre alt sein und sollten über gute Englischkenntnisse verfügen.

ERFORDERLICHE BEWERBUNGSUNTERLAGEN:
– ein kurzer Lebenslauf
– ein kurzes Video, in dem sich die Person vorstellt und ihre Motivation beschreibt

Alle Dokumente sollten bis zum 02. August 2020 an application@farmont-stiftung.de gesendet werden.