Wie sieht die künstliche Intelligenz Menschen?

© Andrey und Juliana Vrady

Für das deutsch-russische Wissenschaftsforum „Apparatus Sapiens – AI Becoming Human?” hat das Künstlerduo Andrey und Juliana Vrady die interaktive Installation „Transparent Waves“ vorbereitet. Das Projekt ist dem Dialog zwischen Menschen und Künstlicher Intelligenz (KI) gewidmet.

Über eine Gesichtserkennung-Software werden Mimik und Gestik der Veranstaltungsgäste gescannt und in biometrische Daten übersetzt. Eine eigens dafür entwickelte Software analysiert die Stimmung der Besucher in Echtzeit und projiziert sie als Grafik.

Die Teilnehmer erhalten auf einem großen Bildschirm ein Potpourri an Emotionen als Kunstwerk aus Licht und Farben. Damit entsteht eine KI-Sichtweise auf unsere Gefühlswelt. Wir sehen unsere Freude, Überraschung, Angst, Ärger – eben alles was die menschliche Gefühlswelt ausmacht als digitales Kunstwerk.

Die Teilnahme ist freiwillig. Es wird wie folgt vorgegangen:

  1. Einverständniserklärung unterschreiben.
    2. Sensoren lesen die Gesichtsausdrücke. Die Daten werden mittels einer speziellen Software gesammelt.
    3. Über einen Code werden die Daten ausgelesen und als Bild präsentiert.
    4. Die Besucher erhalten die Möglichkeit ihre Emotionen als digitale KI-Artwork zu betrachten.